Zeitraum 1975 bis 1989

 Im Jahr 1975 feierte der Verein mit einem großartigen Fest das 50-jährige Bestehen. Das Fest ging vom 23. bis 25. Mai. Es nahmen 31 Gastvereine an Festzug und Freundschaftssingen im großen Festzelt teil. Attraktion waren die Auftritte und Darbietungen einer 32-Mann-Kapelle aus Weitental, Südtirol, einer Tanzgruppe aus Südtirol und einer Ballettgruppe aus Groß Gerau. Zu den Höhepunkten zählte auch die feierliche Einweihung und Übergabe des neuen, zweiten Vereinsbanners.

 

 

Die darauffolgenden Jahre waren von einem konstanten Vereinsgeschehen geprägt; d.h. es gab keine besonderen Höhepunkte oder Rückschläge. Es entwickelte sich ein Jahresablauf mit wiederkehrenden Terminen: Fastnachtsveranstaltung, 1. Mai-Feier, als Höhepunkt des Vereinsjahres der traditionelle eigene Liederabend, Singen am Friedhof, Weihnachtsfeier sowie Teilnahme an Veranstaltungen anderer Vereine. Zu den Aktivitäten gehörten aber auch zahlreiche Vereinsausflüge für die Vereinsmitglieder und die Dorfbevölkerung, die zu beliebten Veranstaltungen mit reger Beteiligung wurden.

 

Im Jahr 1978 übernahm Wolfgang Herrmann, Vollblutmusiker und Pianist, von Hans Kecker, der aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste, die Chorleitung. Es wurde, wie bei seinen Vorgängern, eine langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Sängerquartett.

 

Das Sängerquartett verstand es immer zu feiern. So nahmen die Sänger im Jahre 1985 das 60jährige Vereinsbestehen zum Anlass, ein Sängerfest zu veranstalten. Es sollte, da kein "rundes" Jubiläum anstand, kein aufwendiges Fest werden, zumal sich auch die Zahl der aktiven Sänger zu diesem Zeitpunkt vorübergehend auf siebzehn reduziert hatte. Dennoch lud das Sängerquartett an drei Tagen zu einem Freundschaftssingen mit Rahmenprogramm. Es nahmen insgesamt 22 Gesangvereine daran teil. Die Veranstaltung, bei der, wie schon so oft in Mittershausen, abwechslungsreiche und auch anspruchsvolle Chormusik geboten wurde, war ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte, der dem Vereinsgeschehen wieder neuen Schwung verleihen sollte.

 

Im Januar 1986 übernahm Karl Leitner den Vereinsvorsitz. Im gleichen Jahr unternahm das Sängerquartett einen erlebnisreichen, mehrtägigen Ausflug nach Weitental, Südtirol, der Heimat von K. Leitner. Die dortige Musikkapelle feierte 25jähriges Vereinsjubiläum. Beide Vereine kannten sich bereits durch den Besuch der Weitentaler in Mittershausen anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Sängerquartetts sowie aufgrund vieler privater Kontakte. Die Reise, an der 60 Personen teilnahmen (die Sänger hatten allen Einwohnern des Ortsteils die Teilnahme angeboten), wurde für alle Teilnehmer zum unvergesslichen Ereignis.

 

Zwei Jahre später, 1988, konnten sich die Sänger endlich einen langgehegten Wunsch erfüllen: Mit großem Einsatz und liebevoller Kleinarbeit hatten sie den bis dahin als Kohlekeller verwendeten Raum im Untergeschoss der ehemaligen Schule am Auwiesenberg in einen schmucken Clubraum verwandelt. Nun hatten die Sänger zum ersten mal seit Vereinsgründung ein eigenes Zuhause. Es sollte aber an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass der Verein über die langen Jahre des Bestehens hinweg uneingeschränkt auf die Unterstützung des Wirtes vom Gasthaus Höfle setzen konnten, der den Übungsraum, wann immer es möglich war, zur Verfügung gestellt hatte.

 

Ein weiteres bemerkenswertes Ereignis im Jahr 1988 ist zu erwähnen: In einem feierlichen Rahmen erhielten am 28. September die langjährigen Vereinsmitglieder Hans Grieser, Ernst Schmitt, Nikolaus Schmitt und Hans Kecker (Ehrendirigent) im Beisein von Bürgermeister Obermayr aus der Hand von Landrat Dr. Kaßmann den Landesehrenbrief, die höchste Auszeichnung, die vom Land Hessen vergeben wird.

 

Der Vorstand setzte sich, obwohl mehrere junge Sänger unter den Aktiven waren, die Jugendarbeit als vorrangiges Ziel. Unter dieser Prämisse wurde Anfang 1989 die Akkordeongruppe gegründet, die sich schnell mit guten Leistungen und Spaß am Musizieren etablierte. Dirigiert wurde die Akkordeongruppe von Reiner Bauer aus Schlierbach.

   

Aktuelle Termine  

   

Unsere Singstunden  

Männerchor:
Freitag, 19:30 - 20:30 Uhr

Frauenchor:
Mittwoch, 18:00 - 19:00 Uhr

DUI - Die Unbekannten Interpreten:
variabel

Übungsraum:
ehem. Schule
Am Auwiesenberg 3
Mittershausen

   

Besucher  

Heute3
Monat1365
Gesamt51899

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login  

   
© 2013, Sängerquartett 1925 Mittershausen-Scheuerberg